Making A Murderer

„Making A Murderer“: Brendan Dassey soll nun freikommen

By  | 

Seit elf Jahren sitzt Dassey in Haft, weil ihm vorgeworfen wird, mit seinem Onkel eine Fotografin ermordet zu haben. Nun kommt er unter Auflagen aus dem Gefängnis frei.

Der US-Richter William Duffin hat die sofortige Entlassung von Brendan Dassey angeordnet, der seit nunmehr elf Jahren inhaftiert ist. Unter Auflagen soll Dassey nun freikommen, bis das Berufungsverfahren zur Aufhebung seines Mordurteils beginnt. Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, gemeinsam mit seinem Onkel Steven Avery die 25-jährige Fotografin Teresa Halbach ermordet zu haben. In „Making A Murderer“ wurden jedoch einige Mängel im Zuge der Ermittlungen und des weiteren Gerichtsverfahrens aufgedeckt, sodass der Fall rasch reges Medieninteresse weckte.

„Making A Murderer“: Dasseys Geständnis sei unfreiwillig gewesen

Das Urteil gegen Avery und Dassey beruht vor allem auf dem Geständnis des damals 16-Jährigen Dassey. Schon im August hatte Richter Duffin das Urteil gegen Dassey aufgehoben. Die Art der Ermittlungen gegen Dassey hätten zu unfreiwilligen Geständnissen geführt. Zudem wurde der Minderjährige ohne Beisein eines Erwachsenen verhört. Sollte die Staatsanwaltschaft nicht binnen 90 Tagen Widerspruch einlegen, werde das Urteil gegen Dassey aufgehoben und eine Entlassung aus der Haft angeordnet, so Duffin im August. Diese Frist ist nun abgelaufen, sodass Dassey vermutlich schon innerhalb der nächsten Tage entlassen wird.

Ganz große Bayern-Liebe! Für das Studium der anwendungsorientierten Sprachwissenschaft von NRW nach Augsburg gezogen, möchte Jacqueline am liebsten nicht mehr weg. Als angehende Journalistin schreibt sie wann sie nur kann, liebt Serien, Kinder und Reisen und fühlt sich im Fuchsbau pudelwohl.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.