Game of Thrones

“Game of Thrones” Staffel 8: So könnt ihr die Serie zum Start legal streamen

By  | 

In der Nacht von Sonntag auf Montag startet die 8. Staffel “Game of Thrones” und läutet das Ende der Fantasy-Serie ein. Doch wo kann man die neuen Folgen in Deutschland am besten und ganz legal sehen?

Wenige Tage trennen uns noch vor dem Tag, dem wir seit August 2017 entgegenfiebern: “Game of Thrones” Staffel 8 startet und versorgt uns mit sechs neuen Folgen rund um die epische Schlacht in Westeros, in der sich die Lebenden dem mysteriösen Nachtkönig entgegenstellen. Im US-Fernsehen wird die neue Staffel auf dem Pay-TV-Sender HBO ausgestrahlt. Doch wo und wann kann man die Serie legal in Deutschland streamen?

Schnell und günstig: Sky Ticket

Die Rechte an der Ausstrahlung von “Game of Thrones” liegen – wie in den Vorjahren auch – bei Sky. Wer jedoch keine Lust auf langes Abo oder Receiver hat, ist bei Sky Ticket gut aufgehoben. Das Serien-Paket von Sky Ticket kostet monatlich 9,99 Euro. Es gibt keine versteckten Kosten und ist monatlich kündbar, wie man es beispielsweise vom Konkurrenten Netflix kennt. Aktuell gibt es sogar ein Angebot, wodurch ihr nur 4,99 Euro für den ersten Monat Sky Ticket zahlt. Da ihr die komplette 8. Staffel “Game of Thrones” nicht in einem Monat schafft – sechs Folgen, also sechs Wochen – kommt ihr nicht daran vorbei, einen weiteren regulären Monat anzuhängen, falls ihr die Aktion nutzt.

Wenn ihr euch für diesen Weg entscheidet, zahlt ihr grob 15 Euro für zwei Monate Sky Ticket Serien und könnt die 8. Staffel “Game of Thrones” sehen. Die neuen Folgen stehen immer montags ab 4.00 Uhr morgens zum Streaming (per App oder im Browser) auf Sky Ticket zur Verfügung, wahlweise auf Deutsch oder auf Englisch. Schneller kommt ihr nicht in den Genuss der neuen Folgen. Lediglich reguläre Sky-Kunden (mit Receiver) können die neue Folge schon um 3.00 Uhr auf Sky Atlantic Thrones HD sehen. Sky Ticket bietet aber nicht nur die 8. Staffel “Game of Thrones” an, sondern auch alle bisherigen sieben Staffeln von “GoT” und viele weitere Serien. Wenn euch das Angebot nicht überzeugen sollte, könnt ihr eure Mitgliedschaft nach dem Finale von “Game of Thrones” wieder problemlos kündigen. Das geht ganz einfach und schnell in euren Account-Einstellungen.

Season Pass bei VoD-Diensten

Wenn ihr kein Problem damit habt, einen Tag zu warten, könnte auch der Season Pass bei diversen VoD-Anbietern für euch interessant sein. In der Vergangenheit gab es diese unter anderem bei Google Play, Amazon Prime Video, Maxdome oder iTunes. Dort könnt die einzelnen Episoden kaufen oder direkt einen Season Pass. Das bedeutet, dass ihr im Vorfeld einen fixen Betrag für die komplette Staffel zahlt. Jede Woche wird dann automatisch die neueste Episode hinzugefügt, die ihr dann streamen und gucken könnt. Für ungeduldige “GoT”-Fans, die Angst vor Spoilern im Web haben, hat diese Option aber einen Haken: Die Video-on-Demand-Anbieter veröffentlichen die neuen Folgen in der Regel immer einen Tag später.

Der Vorteil an einem Season Pass ist, dass ihr die komplette Staffel bei dem jeweiligen Anbieter besitzt und jederzeit wieder angucken könnt. Der Nachteil ist, dass ihr bei einigen Anbietern vorab entscheiden müsst, ob ihr die deutsche oder englische Tonspur haben wollt. Wer beides möchte, weil man beispielsweise am liebsten auf Englisch guckt, aber die Serie auch den Eltern zeigen will, die sie auf Deutsch schauen wollen, muss im schlechtesten Fall zwei verschiedene Pakete kaufen und zahlt somit doppelt.

Zeigt Netflix die 8. Staffel “Game of Thrones”?

Kaum ein Streaminganbieter ist in Deutschland so beliebt, wie Netflix. Viele Fans hoffen daher, dass die 8. Staffel “Game of Thrones” auch dort im Programm aufgenommen wird und früher oder später zur Verfügung steht. In diesem Fall stehen die Chancen aber sehr schlecht, dass das in absehbarer Zeit passieren wird, da die Rechte in Deutschland bei Sky liegen und “Game of Thrones” auf deren eigenem Streamingdienst – Sky Ticket – liegt. Das ist auch der Grund, wieso ihr die alten Staffeln von “Game of Thrones” in den letzten sieben Jahren noch nicht bei Netflix gefunden habt.

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.