Game of Thrones

„Game of Thrones“ Staffel 8 Finale: Dieser Darsteller hat eine schockierende Vermutung

By  | 

Im nächsten Jahr werden wir endlich erfahren, wer sich am Ende von „Game of Thrones“ den Eisernen Thron unter den Nagel reißen kann. Jon Snow und Daenerys Targaryen sind bekanntlich heiße Anwärter auf die Krone. Doch ein Mitglied des Casts hat eine ganz andere schockierende Vermutung.

Geduld ist eine Tugend – das muss man sich als Fan von „Game of Thrones“ in diesem Jahr wohl besonders oft vor Augen führen. In diesem Jahr müssen wir nämlich auf neue Folgen der beliebten Fantasy-Serie verzichten. Stattdessen geht es erst 2019 mit der achten – und finalen – Staffel weiter. Dann wird sich wohl auch die Frage klären, wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird. Theorien dazu gibt es eine ganze Menge. Daenerys Targaryen beispielsweise will unbedingt ihr Erbrecht durchsetzen und sich die Krone mithilfe ihrer Drachen zu Eigen machen. Unterstützt wird sie von Jon Snow, der keine Ahnung hat, dass er dem Thron sogar noch näher steht als die Mutter der Drachen.

Die Konkurrenz ist groß

Doch auch Cersei denkt natürlich nicht daran, die Krone freiwillig und kampflos abzugeben. Sie will bis zuletzt die Stellung halten. Und dann kommt da natürlich noch eine ganz andere Macht ins Spiel – der Nachtkönig mit seiner Armee der Weißen Wanderer, die das ganze Land dem Erdboden gleichmachen könnte. Tatsächlich gibt es da auch ein Mitglied im Cast, dass eine ganz furchtbare Vermutung hat, was das große Finale von „Game of Thrones“ angeht. Brenock O’Connor spielte bei GoT die Rolle von Olly, der in Staffel 5 Jon Snow ermordete. Er fürchtet, dass wir uns auf alles andere als ein Happy End einstellen können.

Kein Happy End?

„Ich würde sagen, der Nachtkönig [gewinnt]“, erklärt der Schauspieler in einem Interview. „Es gibt zu viele Hinweise und Vorahnungen. Ich denke, sie löschen sich gegenseitig aus und niemand bleibt mehr übrig. Es gab da zum Beispiel diese eine Szene mit Daenerys im Schnee im leeren Thronsaal. Erst dachte ich, das wäre vielleicht eine Rückblende zu Staffel 2. Jetzt denke ich, die Szene hat hat eine ganz andere Relevanz.“ Der „Game of Thrones“-Star fährt fort: „Alle werden sterben. Das hat George R. R. Martin von Anfang an gesagt. Es gibt kein Happy End. Wie schon Tyrion sagte, wenn man denkt, es gibt ein Happy End, dann hat man wohl nicht aufgepasst.“ Ob Brenock O’Connor Recht behalten wird? Das werden wir wohl erst im nächsten Jahr erfahren…

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.