Game of Thrones

“Game of Thrones” Staffel 8: Dieses Ende wünschte sich Maisie Williams

By  | 

“Game of Thrones”-Star Maisie Williams hat nicht das Ende bekommen, dass sie sich für die 8. Staffel gewünscht hat. Dabei träumte sie von einem Abschluss, bei dem sogar ihre Figur Arya Stark hätte sterben können.

Vorsicht: Spoiler zur 8. Staffel!

Jeder Zuschauer hatte eine grobe Vorstellung von dem, was uns im Finale der 8. Staffel “Game of Thrones” erwartet. Nicht alle das Ende erhalten, das sie sich gewünscht haben. Selbst Maisie Williams musste auf ihr Traum-Ende verzichten. Die 22-Jährige verkörpert seit der ersten Episode Arya Stark, die sich im Laufe der Jahre vom kleinen Wildfang zur ausgebildeten Killern entwickelte. Arya war es schließlich auch, die den Nachtkönig tötete und Westeros vor der übernatürlichen Bedrohung aus dem Norden rettete. Doch ginge es nach Maisie Williams, hätte Arya in den finalen Folgen auf einen weiteren Feind treffen sollen: Cersei Lannister (Lena Headey).

Aryas letzte Tat

Arya arbeitete viele Jahre daran, eine Liste mit Menschen abzuarbeiten, die ihrer Familie Schaden zugefügt hatten. Und mit abzuarbeiten meine ich: töten. Stück für Stück hat Arya den Großteil ihrer Widersacher ausgelöscht, manches Mal kam ihr das Schicksal zuvor, wie auch bei Cersei Lannister, die einen Platz auf Aryas Liste eingenommen hatte. Maisie Williams hatte gehofft, in der 8. Staffel “Game of Thrones” ein letztes Mal mit Co-Star Lena Headey vor der Kamera zu stehen – nicht nur, weil sich die beiden gut verstehen, wie sie im Interview mit “People” verrät. “Und ich wollte, dass Arya Cersei tötet, selbst wenn es bedeutet, dass [Arya] ebenfalls stirbt”, gesteht Maisie Williams.

Kein Twist im Finale

Selbst in der letzten Szene zwischen Cersei und Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) rechnete Maisie Williams noch mit einem Twist. Als sie das Drehbuch und den letzten Moment der Lannister-Geschwister las, wartete sie darauf, dass Jaime sein Gesicht abziehen und sich als Arya entpuppen würde. “Ich dachte, das war Aryas Antrieb”, so Williams. Gemeinsam mit Sandor Clegane schaffte sie es nach Königsmund. Dort kurz bevor sie Cersei erreichen konnte, schickte Sandor sie weg, um Daenerys’ Zorn zu überleben. Arya verschwand und entkam dem Tod im Flammeninferno nur knapp. Cerseis Leben durfte sie jedoch nicht beenden. Die starb gemeinsam mit Jaime, als das Gebäude über ihnen einstürzte.

Photo Credit: Helen Sloan/HBO

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.