Game of Thrones

„Game of Thrones“ Staffel 8: Diese Darstellerin kündigt eine unerwartete Wendung an

By  | 

Schon jetzt gibt es eine ganze Menge Spekulationen darüber, was uns wohl in „Game of Thrones“ Staffel 8 erwartet. Eine Darstellerin hat jetzt verraten, dass alles anders kommt, als gedacht – und dass definitiv kein märchenhaftes Happy End auf uns wartet.

Daenerys Targaryen, Jon Snow oder doch Cersei Lannister – wer wird wohl am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen? Diese Frage stellen sich die Fans von „Game of Thrones“ nun schon seit längerem. Und schon jetzt gibt es jede Menge Theorien zu Staffel 8, die erst im nächsten Jahr erscheinen wird. Eine Darstellerin hat nun allerdings verraten, dass wir uns im Finale möglicherweise auf eine Überraschung einstellen müssen. Tatsächlich wird am Ende nämlich alles anders kommen, als es die Fans bisher vorhersehen. Die Handlung in den neuen Folgen ist augenscheinlich unberechenbar – und auf ein Happy End wie im Märchen brauchen wir schon gleich gar nicht zu hoffen.

„Game of Thrones“ Staffel 8 Finale: Dieser Darsteller hat eine schockierende Vermutung

Eine wundervolle Staffel

„Ich wusste schon, dass ich das Unerwartete erwarten muss“, erklärt Hannah Murray in einem Interview. Sie spielt bei „Game of Thrones“ die Rolle von Gilly, der Frau von Samwell Tarly. „Alles, was zu offensichtlich ist, wird nicht passieren. Bei manchen Sachen habe ich mir gedacht, dass es so nicht kommen kann, aber konnte mir auch nicht ausmalen, wie es kommen wird. Es ist wirklich absolut keine Ende wie im Märchen. Ich finde, es ist eine wirklich wundervolle letzte Staffel und bin wirklich gespannt darauf, was die Leute sagen, wenn sie sie zu sehen bekommen.“ Murray selbst hat die Dreharbeiten zur achten Staffel bereits hinter sich.

„Game of Thrones“ Staffel 8: Für diese Darsteller sind die Dreharbeiten vorbei

Wie geht es für Gilly weiter?

Was auf Gilly und Sam zukommt, darf sie natürlich noch nicht verraten. Nichtsdestotrotz hat sich inbesondere Gilly in den letzten Staffeln verändert. „Ihre Anfänge waren furchtbar. Wir haben gesehen, wie sie die Dinge als gegeben hinnimmt. Wir haben gesehen, wie sie an Stärke gewonnen hat… sie ist weicher und wärmer geworden“, erklärt Hannah Murray. Auch um ihre Beziehung zu Sam müssen wir uns keine Sorgen machen. „Sie kommen beide aus solchen Orten, dass man sich keine Sorgen machen muss, dass jemand ihr Leben ruiniert.“ Wir sind auf jeden Fall schon wirklich gespannt, wie es für die beiden bei „Game of Thrones“ weitergeht – und welche unvorhersehbaren Wendungen auf uns warten…

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.