Game of Thrones

“Game of Thrones” Staffel 8: Diese Clues verstecken sich im Skript von Staffel 7

By  | 

In gut vier Monaten ist es endlich soweit: “Game of Thrones” Staffel 8 ist fast schon zum Greifen nah. Und wenn man sich das inzwischen veröffentliche Skript zu Staffel 7 anschaut, dann finden sich darin auch ein paar Clues dazu, wie es in der finalen Staffel weitergehen könnte.

Fans von “Game of Thrones” fiebern dem April des nächsten Jahres mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. In gut vier Monaten startet die Serie nämlich endlich in Staffel 8, die dann allerdings leider auch die letzte ist. Nichtsdestotrotz können wir es kaum erwarten, wie der Kampf um den Eisernen Thron sich noch entwickelt. In Staffel 7 gab es so einige Enthüllungen, die bei den Fans heftig diskutiert wurden. So offenbarte etwa Cersei zu Beginn der Staffel, dass sie von Jaime schwanger sei. Doch ist sie das wirklich, oder ist diese Enthüllung nur eine Masche, um ihren Bruder weiterhin an ihrer Seite zu halten? Das hat das inzwischen von der Writers Guild of America West veröffentlichte Skript der Staffel jetzt verraten

Ist Cersei wirklich schwanger?

Wie bereits erwähnt offenbart Cersei bereits früh in Staffel 7 ihrem Bruder Jaime, dass sie von ihm schwanger ist. Nur eine Masche, um ihre Brüder zu manipulieren? Immerhin würde die Blondine über Leichen gehen, um an der Macht zu bleiben. Tatsächlich hat das jetzt veröffentlichte Skript zu “Game of Thrones” Staffel 7 enthüllt, dass die Schwangerschaft echt ist. So heißt es unter anderem: “Sie nickt, es ist wirklich wahr. […] Ihr Glück ist ansteckend. Sie bekommen eine neue Chance auf eine Familie. Aber dieses Mal steht ihnen niemand im Weg.” Später erfährt auch Tyrion, dass seine Schwester ein Kind erwartet. “Tyrion sieht, was er sieht und weiß, was es bedeutet. Er kann es kaum glauben, aber er weiß, dass es wahr ist. […] Sie schweigt, lange genug, dass er sich sicher ist, dass es wahr ist.” Sieht also danach aus, als dürften wir uns in Staffel 8 auf Nachwuchs freuen – sollte Cersei so lange überleben.

Ist Tyrion verliebt in Daenerys?

Daenerys Targaryen ist zugegeben eine wunderschöne Frau. Das sieht natürlich auch Tyrion, der sich ihr nicht entziehen kann. Der Bruder von Cersei hatte bei “Game of Thrones” bislang nur Pech in der Liebe. Die einzige Frau, für die er je tiefere Gefühle empfand – Shae – hat im Prozess um den Mord von Joffrey gegen ihn ausgesagt und noch dazu eine Affäre mit seinem Vater angefangen. Zu allem Übel wollte sie ihn dann auch noch töten, was ihr selbst zum Verhängnis wurde. Als Tyrion nun auf Daenerys trifft, ist er absolut begeistert von der blonden Schönheit und wird ihre rechte Hand. Doch wie sieht es in ihm aus – ist er vielleicht auch ein kleines bisschen verliebt in die Mutter der Drachen? Im Skript heißt es: “Er studiert ihr Gesicht. […] Dany starrt in die Ferne, und Tyrion kann sie ein bisschen genauer ansehen. Verdammt, sie ist so schön. […] Er schaut sie ein bisschen zu lange an und dreht sich dann abrupt weg. Sie ist so gedankenversunken, dass sie nicht merkt, dass sie ihn nervös macht.” Klingt also tatsächlich danach, als hätte sich da jemand ein bisschen verguckt…

Drehte sich die Prophezeiung aus Cerseis Kindheit um Margaery?

Als sie noch ein Kind war, hörte Cersei von einer Hellseherin eine dunkle Prophezeiung: Sie erfährt, dass alle ihre Kinder sterben werden (was ja dann auch passiert), und dass sie von einer jungen Frau als Herrscherin über die sieben Königslande abgelöst werden würde. Cersei dachte wie die meisten Zuschauer, dass es sich bei besagter jungen Dame um Margaery Tyrell handeln würde. Die sollte ja bekanntlich ihren Sohn Tommen heiraten. Doch Cersei entledigte sich dieses Problems, indem sie die große Septe von Baelor mit Seefeuer in die Luft jagte. Im Skript von Staffel 7 wird nun allerdings deutlich, dass sich die Blondine womöglich geirrt hat, was die Prophezeiung angeht. War mit besagter junger Frau womöglich gar nicht Margaery, sondern vielleicht eher Daenerys gemeint? Im Skript heißt es: “Cersei schaut ihre Feindin an, diese Thronräuberin mit dem kindlichen Gesicht, die gekommen ist, um sich zu nehmen, was ihr zusteht.” Dann könnte das Ganze in “Game of Thrones” Staffel 8 noch ein ziemlich böses Ende für Cersei nehmen!

Eine eigene Sprache für die Weißen Wanderer?

Auch in Sachen Nachtkönig und seine Armee der Weißen Wanderer ist das Skript zu Staffel 7 durchaus aufschlussreich. In den Büchern von GRRM kommunizieren die Untoten mit “unmenschlichen Schreien” und “Geräuschen, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen, wie brechendes Eis”. Im Skript zur ersten Folge wird das wieder aufgenommen. Dort heißt es: “Das sind keine Geräusche, die stupide Raubtiere machen würden. Das ist eine Sprache, und wer immer sie spricht, er kommt näher.” Nichtsdestotrotz haben wir die Weißen Wanderer bislang noch nicht reden gehört. Stattdessen kann der Nachtkönig sehr gut mit seinen Blicken verständlich machen, was er möchte. Sind auf jeden Fall einige interessante Fakten, die da durch die Skripte zu “Game of Thrones” aufgedeckt wurden. Wer noch mehr lesen möchte, kann das hier im Artikel der “Vanity Fair” tun.

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.