Game of Thrones

“Game of Thrones” Staffel 6: Was ist mit Hodor passiert?

By  | 

Es dreht sich in “Game of Thrones” eben doch nicht alles nur um Jon Snow. Nach der 2. Episode der 6. Staffel beschäftigt viele Zuschauer die Flashback-Szene, die uns einen jungen und vor allem sprechenden Hodor gezeigt hat. Was ist mit ihm passiert? Wie wurde er zu dem Mann, der nur noch “Hodor” sagen kann? Bran-Darsteller Isaac Hempstead-Wright gibt einen ersten Anhaltspunkt.

Jon Snow (Kit Harington) hat es mal wieder geschafft – alle reden über ihn. Nicht ohne Grund. In den finalen Sekunden von “Game of Thrones” Staffel 6 Folge 2 schnappt der eigentlich Tote plötzlich nach Luft. Zahlreiche Fans auf der ganzen Welt dürfte HBO mit dieser Szene sehr glücklich gemacht haben, immerhin zählt Jon zu den beliebtesten Charakteren der US-Serie. Leider überdeckt die letzte Szene weitere, wichtige Momente der 2. Episode “Home”. Dazu zählt ein Blick in die Vergangenheit, der uns dank Bran (Isaac Hempstead-Wright) gewährt wurde. Wir sehen nicht nur Ned Stark mit seinen Geschwistern Benjen und Lyanna, sondern auch einen sehr jungen Hodor. Besser gesagt: Wyllis! So der eigentliche Name des Stallburschen, der in der Flashback-Szene ohne Probleme sprechen kann und auch sonst sehr normal wirkt. Kein Vergleich zu Hodor in der Gegenwart, der in seiner eigenen Welt gefangen scheint und immer nur “Hodor” sagen kann. Was ist da nur passiert? „Game of Thrones“ Staffel 6: Wer starb in Folge 2 „Home“?

Weitere Flashback-Szenen stehen uns bevor

“Es zeigt uns sehr deutlich, dass etwas mit Hodor passiert ist und es muss etwas sehr Furchtbares gewesen sein, entweder war es es eine sehr schlimme Kopfverletzung oder ein Sturz vom Pferd, wer weiß?”, hat sich Hempstead-Wright dazu gegenüber dem “Business Insider” geäußert. Der 17-Jährige hält es nicht für unrealistisch, dass Hodor einige Geheimnisse verbirgt, die durch seinen jetzigen Geisteszustand für immer verloren gegangen sind. George R. R. Martin könnte mit Hodor noch einen interessanten Joker in der Hinterhand halten. Interessant: Die Narbe an Hodors Schläfe, die Indiz für eine Kopfverletzung sein könnte, besaß er bereits als Junge und scheint nicht von einer Verletzung zu stammen, die ihn letztendlich zu “Hodor” gemacht hat. Vielleicht erfahren wir bereits in der nächsten Folge mehr über Hodors Vergangenheit. Erste Szenen aus dem Trailer zur 3. Episode von “Game of Thrones” Staffel 6 verraten, dass uns eine weitere Flashback-Szene erwartet. Weiterlesen: So reagierten Fans auf Jon Snows Schicksal (SPOILER)

Ein sprechender Hodor in S06E02

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

3 Comments

  1. Mr. Glasspoole

    3. Mai 2016, 10:53 at 10:53

    Ja das fand ich cool den als Kind zu sehen und bin echt auf dem seine Geschichte gespannt. Das beste war aber: “Er macht Zwergenwitze und ich mach Eunuchenwitze” *lach

  2. Rickylchonne

    3. Mai 2016, 21:28 at 21:28

    In den Flashbacks geht es nicht um Hodor, sondern um Lyanna Stark.

    • Julia Schmid

      4. Mai 2016, 9:31 at 9:31

      Hodor finden wir trotzdem auch interessant 😉 Kommt ja nicht oft vor, dass man ihn sprechend erlebt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.