Friends

Friends: Das dachte der Cast von der Joey-Rachel-Romanze

By  | 

Nicht nur die Fans der Kultserie “Friends” reagierten schockiert über die Liebelei von Joey und Rachel, auch der Cast war alles andere als erfreut darüber.

Als die Drehbuchautoren Marta Kauffmann und David Crane der Serie “Friends” am Ende der achten Staffel erstmals andeuteten, dass Joey Gefühle für Rachel entwickelt hatte, waren die Reaktionen der Fans sehr gemischt. Nicht alle waren glücklich über die überraschende Romanze. Selbst der “Friends”- Cast war nicht sonderlich begeistert von dieser Idee. Vor allem Matt LeBlanc (Joey) und Jennifer Aniston (Rachel) sträubten sich bei dem Gedanken, ein Liebespaar zu spielen, zunächst die Haare. Für LeBlanc war die Situation sogar so befremdlich, dass er sie als inzestuös beschrieb. Jennifer und er waren durch die langen Stunden beim Dreh zu einer Art Familie zusammengewachsen und hatten ein rein freundschaftliches Verhältnis zueinander. Außerdem passte die Romanze auch nicht den Charakteren von Joey und Rachel. Joey würde nie etwas mit der großen Liebe von Ross anfangen, dafür wäre ihm die Freundschaft viel zu wichtig. Und auch Aniston bekräftigte, dass es für Rachel immer nur Ross gegeben hatte. Jeder andere Mann wäre nicht die wahre Liebe gewesen.

“Friends”: Freundschaft Plus als Kompromiss

Als in der neunten Staffel “Friends” der Spieß umgedreht wurde und Rachel für Joey schwärmte, reagierte der Cast erneut widerwillig. Einem Artikel von People zufolge, wollte Aniston unbedingt klarmachen, dass es sich dabei nur um einen Schwarm für ihren “Friends”-Kollegen handelte. Die große Liebe zwischen Ross und Rachel sollte zu keiner Sekunde in Gefahr sein. Außerdem war es ihr wichtig, die Szenen mit einer gewissen Komik und viel Humor zu spielen. Zu viel Ernsthaftigkeit und Emotionen hätten für die Serie “Friends” in diesem kritischen Abschnitt ansonsten das Aus bedeuten können. In einem Interview erklärte Jennifer Aniston, dass Joey und Rachel nie füreinander bestimmt waren. Das bestätigt auch ein Buch zur Serie “Friends”, das festhält, dass die kurze Romanze nur den Zweck hatte, Rachel und Ross noch etwas länger voneinander getrennt zu halten. Die Drehbuchautoren von “Friends” achteten streng darauf, zwischen Joey und Rachel keine Liebesbekenntnisse einzubauen.

Friends Original Intro in HIGH DEFINITION

Hier schreiben ausgewählte Gastautoren auf Serienfuchs über ihre aktuellen Lieblingsserien und teilen mit unseren Lesern ihre Gedanken zu neuen Staffeln, Episoden oder Neuigkeiten aus der Serienwelt. Den Namen des entsprechenden Autors findest du im Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.