Downton Abbey

„Downton Abbey“: Alles, was wir bisher über den Kinofilm wissen

By  | 

Die Dreharbeiten für den „Downton Abbey“-Film starten noch in diesem Sommer und bringen die beliebten Charaktere zurück auf die Leinwand. Doch was ist bisher über das nächste Kapitel von „Downton“ bekannt?

Die Gerüchte sind wahr: Ja, es wird einen „Downton Abbey“-Film geben. Im Juli bestätigte der offizielle Twitter-Account der Serie, dass wir uns auf ein Wiedersehen mit den Crawleys freuen dürfen. Die Dreharbeiten dafür starten im Sommer 2018. Doch was wissen wir über den „Downton Abbey“-Sprung auf die große Leinwand?

1. Wann spielt der Film?

Das Team von „Downton Abbey“ hält sich bedeckt, was uns im Kinofilm erwarten wird und wann dieser zeitlich angesetzt ist. Die britische Tageszeitung „Guardian“ berichtete darüber, dass alles darauf hindeutet, dass der Film dort ansetzt, wo die Serie geendet hat. Das wäre das Jahr 1926. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Kinofilm ein paar Jahre nach dem Serienfinale ansetzt, aber es keinen allzu großen Zeitsprung geben wird. Ansonsten ließe es sich nur schwer erklären, wieso die Dowager Countess (Maggie Smith) noch immer am Leben ist.

2. Welche Darsteller kehren zurück?

Bisher sieht es danach aus, als ob wir alle wichtigen Darsteller der Serie auch auf der großen Leinwand wiedersehen werden. Dame Maggie Smith, Michelle Dockery (Lady Mary), Hugh Bonneville (Earl of Grantham), Joanne Froggatt (Anna Bates), Laura Carmichael (Lady Edith), Lesley Nicol (Mrs. Patmore), Allen Leech (Tom Branson) und Elizabeth McGovern (Lady Cora) wurden bereits offiziell bestätigt. Hinter ein paar Namen stehen aktuell noch große Fragezeichen. Dazu zählen beispielsweise Jim Carter (Mr. Carson), Brendan Coyle (Mr. Bates), Rob James-Collier (Thomas) und Sophie McShera (Daisy), ohne die wir uns „Downton Abbey“ nur schwer vorstellen können.

„The Gilded Age“: Diesen „Downton Abbey“-Charakter treffen wir wieder

3. Welche Darsteller sind definitiv raus?

Mit zwei Charakteren gibt es definitiv kein Wiedersehen. Lily James hat bereits verraten, dass wir auf ein Wiedersehen mit Lady Rose verzichten müssen. Sie habe keinen Anruf erhalten und vermute, dass es einfach zu weit hergeholt wäre, Rose – die mittlerweile in Amerika lebt – ohne Grund zurück nach England zu holen. Ed Speleers, der Jimmy Kent verkörperte, hat ebenfalls bestätigt, dass sein Charakter nicht im Film involviert sein wird. „Ich habe keinen Anruf dazu bekommen… aber Downton war immer ein großer Part in meinem Leben“, so Speleers. Seine Karriere habe dort begonnen und dank Maggie Smith und Hugh Bonneville habe er ausgezeichnete Lehrer dort gehabt. Nicht nur das: Der Brite lernte dort auch seine spätere Ehefrau Asia Macey kennen, die aktuell mit dem zweiten gemeinsamen Kind schwanger ist.

4. Wann startet der Film?

Die Dreharbeiten starten im Sommer 2018 und versorgen uns vielleicht schon vorab mit den ersten Eindrücken zur „Downton Abbey“-Reunion. Bis wir selbst nach Downton Abbey zurückkehren dürfen, müssen wir uns noch ein bisschen gedulden. Der Film soll 2019 in die Kinos kommen. Ein genauer Starttermin steht aktuell noch nicht fest. Wir rechnen damit, dass es Ende des Jahres bereits genauere Informationen dazu gibt – und vielleicht ja auch ein erster Trailer. Jetzt müssen wir uns also erst einmal ein bisschen in Geduld üben. Oder noch besser: am besten einfach nochmal alle sechs Staffeln der britischen Dramaserie gucken, um die Erinnerungen an Lady Mary & Co aufzufrischen.

„Legion“-Star Dan Stevens hat noch immer ein schlechtes Gewissen wegen „Downton Abbey“

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.