Arrow

“Arrow” Staffel 3: Emotionaler Abschied von (SPOILER)

By  | 

Fans der US-Serie „Arrow“ müssen jetzt ganz stark sein: In der jüngsten Episode der 3. Staffel wurde der Cast um ein weiteres Mitglied verkleinert. Ausgerechnet einer der Hauptdarsteller verabschiedete sich von „Arrow“ und ließ seinen Charakter den Serientod sterben. (Gewissermaßen.) Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler!

In den insgesamt drei Staffeln „Arrow“ mussten sich die Fans schon von einigen spannenden Charakteren trennen. Der Schmerz, wenn eine Figur schließlich aus Starling City verschwindet, bleibt natürlich trotzdem. Vor allem wenn es ein Hauptcharakter ist, wie es in der jüngsten Episode von „Arrow“ Staffel 3 der Fall war. In Folge 19 „Broken Arrow“ stellt sich Roy Harper (Colton Haynes) der Polizei und gibt sich dort als gesuchter Superheld Arrow aus. Statt Oliver Queen (Stephen Amell) landet Roy im Gefängnis, hat aber tatsächlich nur ein kurzes Leben hinter Gittern. Erst nach Roys Tod zeigte sich, dass wesentlich mehr dahintersteckt.

Emotionaler Abschied

Wer schon immer ein Fan von Verschwörungstheorien war, wird sich daher über die Auflösung in „Broken Arrow“ freuen: Roy Harper ist noch am Leben und die vermeintliche Ermordung von „Arrow“ soll dem grünen Superhelden dabei helfen, ungehindert weiterzumachen. Damit dieser ausgeklügelte Plan nicht auffliegt, kann ein Abschied von Roy trotzdem nicht verhindert werden. Er verlässt die Stadt – und damit geht auch Colton Haynes und macht „Arrow“ um einen interessanten Charakter ärmer. Seit Wochen gab es bereits Gerüchte über den Tod eines wichtigen Charakters, nachdem Amell und Haynes auf Twitter über einen emotionalen Abschied sprachen. Nun wissen wir, dass damit Haynes’ „Arrow“-Ende gemeint war.

Beitrags-Bild: FanAboutTown @ Flickr; CC BY 2.0

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.